Fremdsprachen-Wettbewerb:


Auszeichnungen für Sandra Schmidt,
Christoph Dimpker und Helge Linnemann

Im diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen haben Schülerinnen und Schüler der Thomas-Mann-Schule hervorragend abgeschnitten. Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen wird vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durchgeführt. Schirmherr ist der Bundespräsident. Es ist der bedeutendste Schülerwettbewerb für Sprachen in der Bundesrepublik.

Ganz besonders gefreut hat sich daher Sandra Schmidt aus der Klasse 9a, als sie in der letzten Woche Post vom Landesbeauftragten für Schleswig-Holstein, Herrn Wolfgang Witt aus Ahrensburg bekam. Im Fach Englisch hat sie aufgrund ihrer herausragenden Wettbewerbsleistungen einen ersten Landespreis erhalten und wird daher am 2. Mai mit ihren Eltern in die Humboldt-Schule  nach Kiel fahren, um den Preis entgegenzunehmen.

Ebenfalls Post vom Landesbeauftragten bekamen zwei Schüler der Klasse 10 a der Thomas-Mann-Schule. Christoph Dimpker, der schon seit Jahren durch überdurchschnittliche Wettbewerbsleistungen im Fach Latein auffällt, und Helge Linnemann aus dem Französisch-Zweig dieser Klasse.

Diese beiden Schüler mussten sich nach den neuen Wettbewerbsregeln in zwei Sprachen stellen. Für Christoph waren das Latein und Englisch, für Helge Französisch und Englisch. Auch in diesen beiden Sprachen, die nachher in einer Punktnote zusammengezogen werden, hielten die Schüler sich hervorragend. Beide erhielten einen dritten Landespreis für ihre Gesamtleistung zugesprochen und werden ebenfalls am 2. Mai zur Ehrung der Landessieger nach Kiel fahren.

Freude natürlich auch bei den Lehrern, die ihre Schüler zur Teilnahme motiviert und den Wettbewerbsverlauf durch Anregungen begleitet haben. Frau Grönlund (Latein), Frau Hohenfeld (Französisch) und Herr Denckmann (Englisch) hätten ihre Schüler gern gemeinsam zur Preisverleihung in Kiel begleitet. Da am 2. Mai aber an der TMS die MUNOL Konferenz mit Teilnehmern aus 10 europäischen Ländern beginnt und alle Englischlehrer dringend an der TMS gebraucht werden, wird Frau Grönlund allein die TMS-Delegation anführen.

Der Landesbeauftragte Wolfgang Witt lobte die hohe Qualität der Leistungen im Wettbewerb. Alle Schülerinnen und Schüler, die sich für Sprachen begeistern, sind daher aufgerufen, sich an der nächsten Wettbewerbsrunde zu beteiligen.

Harald Denckmann
25.03.2006


Bericht in den Lübecker Nachrichten  über die Ehrung der Landessieger am 2.Mai 2006 in Kiel

Bundeswettbewerb Fremdsprachen - Offizielle Website

Wettbewerbe an der Thomas-Mann-Schule

Französisch-Vorlesewettbewerb 2005
Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2000
Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2003
Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2004
Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2005


 

Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum