Europaschule
Übersicht
Startseite
Sitemap

Alle legen Hand an - Renovierungstage und unbürokratische Hilfe
Es geht voran (Teil 28) - aber nun ist Schluss!

Herr Borchert hatte alles von langer Hand geplant und seine letzte Ferienwoche zum Wohle der Schule geopfert: Werkzeug herbeigeschafft, Farben besorgt, Gruppen eingeteilt und alle zur Mitarbeit motiviert.
In der ersten Woche nach den Sommerferien war es dann soweit. Morgens um acht rückte die "Brigade Staub"  an und fegte stundenlang den großen Schulhof. Marcelline hatte Schubkarre und Besen sogar im Bus transportiert!



Im Innenhof ging es auch heiß her: Die Beete wurden vom Unkraut gesäubert und das Wasserbecken von Bauschutt und Erde gereinigt, so dass mittags wieder Wasser eingelassen werden konnte.




Andere Gruppen strichen neun der alten Klassenräume, für deren Renovierung der Stadt das Geld fehlte, und freuten sich anschließend über die angenehme Atmosphäre.




Noch aufwändiger war das von Herrn Borchert betreute Projekt: Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs lackierten 32 (!) Türen mit rotem und grünem Lack, damit diese zu den neuen Türen der angebauten Klassenräume passen. So wurde das Farbkonzept der Architekten durch Schülerhand vollendet. Und der Unterricht fand eben bei offenen Türen statt.
Einige Hochengagierte besserten sogar mit kleinen Pinseln den Lack an den Türrahmen  aus und gingen dabei sehr akribisch vor.
70 Liter Binderfarbe und 15 Liter Lack wurden verbraucht und etliche Farbrollen und Pinsel verschlissen.
Nicht alle Arbeiten dieser beiden Tage werden hier mit Fotos dokumentiert: Die Pflanzen im Gebäude wurden geduscht und umgetopft, die Bänke auf dem Schulhof gestrichen, die Physiksammlung auf Vordermann gebracht, Chemikalien in der neuen Chemie eingeräumt, die schwarzen Säulen nachlackiert und im ganzen Gebäude Klebereste von alten Plakaten entfernt.





Ein Riesenprojekt stemmte die Fachschaft Kunst: Auf der Rückseite der neuen Turnhalle wurden die Umrisse von sportlich aktiven Figuren gemalt. Schon vor  den Sommerferien hatten Frau Miethig und Herr Borchert aus Hartholzplatten die Schablonen ausgesägt und während der Renovierungstage wurden dann von Frau Martens Klasse, der 13c (Ästhetisches Profil), die Umrisse auf die Wand übertragen, mit Klebestreifen umklebt und dann ausgemalt. Das war eine mühsame und anstrengende Arbeit, deren Ergebnis sich aber sehen lassen kann. Alle sind begeistert von diesem schönen Kunstwerk. Kunst am Bau – alles aus Schülerhand und für die Stadt zum Nulltarif.

Nach zwei Tagen Schufterei, an der sich an die 450 Schülerinnen und Schüler und etliche Lehrkräfte beteiligten, waren alle mit ihrem Werk zufrieden. "Zu einem solchen Einsatz ist längst nicht jede Schulgemeinschaft bereit", betonte denn auch Herr Flittiger bei der Einweihungsfeier.



Ein Baum fällt, ein Schacht wird fertiggestellt und ein Teich vom Wildwuchs befreit

Am 16. August war es soweit: Die Ausnahmegenehmigung zum Fällen der großen Birke vor dem Turmgebäude lag vor und im Morgengrauen rückte ein Baumkletterer mit seinen Kollegen an. In wenigen Stunden war der große Baum gefällt und zu Kleinholz verarbeitet. Das ist schade, aber ohne diese Fällaktion hätte der Abwasserschacht nicht fertiggestellt werden können.





Danach schlug die Stunde von Herrn Labusch von der Firma Junghans. Der Stubben der Birke wurde entfernt, der Betonschacht eingegraben und mit dem Bagger der Verschluss aufgesetzt. Auch hier war wieder einmal Maßarbeit und Gefühl für die Maschine gefragt.




Beim Klönschnack werden ja häufig die besten Ideen geboren. So kam man während eines Pausengesprächs am Haupteingang darauf, den Baggereinsatz auszuweiten und den Teichrand vom Gestrüpp zu befreien. Seit dem Frühjahr hatte sich schon eine Schülergruppe bemüht, die Büsche klein zu halten, und ihren Einsatz während der Renovierungstage fortgesetzt. Aber sie wurde nicht Herr über die Weiden, die um so heftiger zu wuchern scheinen, je mehr man sie beschneidet.
Zwei Tage vor dem Schulfest griff dann Herr Labusch ein. Sein Kollege dirigierte den Einsatz der Baggerschaufel, denn die Teichfolie durfte ja nicht beschädigt werden. Nach etwa zwei Stunden war das Werk getan und ein großer Teil des Teichrandes freigelegt. Nun muss der Grünabfall noch von der Stadt abgeholt werden.
Wir danken Herrn Labusch und seinem Team für diesen unbürokratischen Einsatz! Das war uns eine große Hilfe!





Einen Tag vor dem Schulfest wurde die Einfahrt beim Haupteingang der Schule 15 Zentimeter tief aufgerissen, der dort vor langer Zeit verarbeitete Bauschutt herausgeholt und am nächsten Tag die Löcher mit Asphalt verfüllt, so dass die Fläche rechtzeitg zum Beginn des Festes wieder begehbar war.




Bei der Einweihungsfeier am 24. August und beim Fest am letzten Freitag konnten sich dann viele Besucher davon überzeugen, dass sich die Anstrengungen der letzten beiden Jahre gelohnt haben.
"Dat wi dat noch beleevt!", rief begeistert Herr Dr. Fick, der ehemalige stellvertretende Schulleiter der TMS, während einer Führung nach der Einweihung. Mit ihm freuten sich die pensionierten Lehrkräfte Herr Clement, Herr Weiß, Frau Grönlund und Herr Resenscheck, die ihre alte "Anstalt" gar nicht mehr wieder erkannten.



Wir danken den Anwohnern, dass sie Baulärm, Staub und eine schmutzige Thomas-Mann-Straße mit viel Geduld ertragen haben.
Wir danken den Bauleuten für ihren unermüdlichen Einsatz, für ihre Rücksichtnahme auf den Unterricht und für die konstruktive Zusammenarbeit.
Und wir danken der Schulgemeinschaft für den überwiegend humorvollen Umgang mit den Widrigkeiten und für das Engagement in der Endphase des Baus.

Sabine Jebens-Ibs
3. September 2012


Fotos: ©  Sabine Jebens-Ibs, J. Labusch (Fa. Junghans)

Baubeginn Juni 2010
Es geht voran ... Teil 1/ September 2010
Es geht voran ... Teil 2 / 06. Oktober 2010
Es geht voran ...Teil 3 / 25. Oktober 2010
Es geht voran ... Teil 4 / 3. November 2010
Es geht voran ... Teil 5 / 21. Dezember 2010
Es geht voran ... Teil 6 / 15. Januar 2011
Es geht voran ... Teil 7 / 08. Februar 2011
Es geht voran ... Teil 8 / 04. März 2011
Es geht voran ... Teil 9 / 17. März 2011
Es geht voran ... Teil 10 / 23. März 2011
Es geht voran ... Teil 11 / 08. April 2011
Es geht voran ... Teil 12 / 27.05.2011 - Innenhof
Es geht voran ... Teil 13 / 31.05.2011
Es geht voran ... Teil 14 / 31.05.2011
Es geht voran ... Teil 15 / 31.05.2011
Es geht voran ... Teil 16 / 02.07.2011
Es geht voran ... Teil 17 / 28.08.2011
Es geht voran ... Teil 18 / 29.08.2011
Es geht voran .. Teil 19 / 06.10.2011
Es geht voran ... Teil 20 / 07.10.2011
Es geht voran ... Teil 21 / 26.10.2011
Es geht voran ... Teil 22 / 08.11.2011
Es geht voran ... Teil 23 / 17.11.2011
Es geht voran ... Teil 24 / 20.12.2011
Es geht voran ... Teil 25 / 04.03.2012
Es geht voran ... Teil 26 / 22.06.2012
Es geht voran ... Teil 27 / 15.08.2012
Es geht voran ... Teil 28 / 03.09.2012

Innenhof September 2012 - 05.09.2012
Turnhalle August 2012



 
Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  -
Fax. 0451/1228621  Impressum