Interne 2011: Zielfoto entscheidet

Der technische Fortschritt macht auch vor der Lübecker internen Ruderregatta nicht Halt: Während früher die alten Herren unter der Rehderbrücke saßen, die Zeiten auf eine Zehntel genau stoppen und dann handschriftlich in das Programm eintrugen, wurde in diesem Jahr erstmalig das Ziel zuschauerfreundlich ans Ende des Bootssteges verlegt und eine Kamera für das Zielfoto aufgestellt. Wo früher das Zielgericht sich für ein totes Rennen entschieden hätte, konnte nur eine Hundertstel Sekunde über Sieg oder Niederlage entscheiden, so geschehen beim dem Skiffrennen zwischen Hauke (LRG) und Jacob (RR TMS), sicher einer der spannendsten Wettkämpfe an diesem Tag.

Foto ©: Frau Bräck

Die Anfänger dieser Saison fieberten dem 17.09. entgegen: Es galt ihr erstes Rennen zu bestreiten. Der männliche Nachwuchs der RR der TMS konnte sich im Gig-Doppelvierer m. Stm. vor der LRG behaupten, im Mixed-Vierer hatten dagegen die Vereinsruderer die Nase vorn. Neben den Sprintrennen wurde auch ein Slalom ausgefahren. Bente sicherte sich bei den Mädchen den Sieg. Alle anderen Teilnehmer belegten ebenso gute Platzierungen.

Sensationell war, dass seit etwa 10 Jahren erstmalig wieder alle Wanderpreise für die Schulen ausgefahren wurden. So fehlten zwar der Mannschaft für das Katia-Mann-Preis – Rennen zunächst die Gegnerinnen, aber damit das Rennen nicht ausfiel, stellte die Thomas-Mann-Schule noch ein weiteres Mädchenboot zusammen. Das war im Sinne der Stifterin des Wandteppichs, Frau Hildegard Prüße, denn sie wollte, dass bei den Wanderpreisen nicht nur die Vereinsruderer starten, die ohnehin alle 14 Tage eine Regatta besuchen, sondern vor allem BreitensportlerInnen beteiligt sind.

Lasse Nielsen (Stm), Jonas Drescher, Lennart D'Laclaverie, Christian von Warburg, Rafael Sue
Foto ©: Herr Röttger

Der Senatspreis wird von den B-Junioren ausgefahren. Vor der Katharineum-Ruderriege konnten die Jungen der Thomas-Mann-Schule den Zinnteller mit großem Vorsprung für ein Jahr an die Schule holen.
Der Ernst-Boie-Gedächtnispreis und das Methorn gingen an die Prenskischule, die keine Ruderriege besitzt, aber viele Trainingsruderer in der LRG. Auch einige Ruderer aus der Thomas-Mann-Schule trainieren erfolgreich in der LRG, die sich für das Achterrennen mit Breitensportlern aus der Riege und dem Lübecker Ruderklub zusammengetan haben. Da die Riege keinen eigenen Achter besitzt, war das Achterrennen für viele Riegenmitglieder ein besonderes Erlebnis.

Foto ©: Maja Blechschmidt

Maja Blechschmidt und Christine Humbert
30.09.2011


Fotos © : Bräck, Röttger, Blechschmidt

 
Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum