Jugend trainiert für Olympia  am 28.06.11

Durch den frühen Sommerferientermin in Schleswig-Holstein drängten sich im Juni alle Wettkampftermine für die Ruderer. So lag der Jtf0 - Landesfinale zwei Tage nach der Jugendmeisterschaft und zwei Tage vor dem Bundeswettbewerb der Kinder. Das Meldeergebnis für das Landesfinale der Schulen war recht gut, allein aus Preetz kamen 12 Mannschaften. Dagegen war die Beteiligung aus Lübeck mit insgesamt 5 Booten sehr schwach (außer der Geschwister-Prenski-Schule nahm nur die TMS teil).

Jungen-Gig-Doppelvierer, Jg. 97 - 99

Im ersten Rennen starteten 8 Junioren - Gig-Doppelvierer m. Stm. Schon im Vorfeld wussten unsere Ruderer, dass sie keine Chance gegen die Lauenburgische Gelehrtenschule hatten, denn in diesem Boot saßen Schüler aus dem Ruderinternat. Daher konzentrierten sie sich wie die Schleswiger auf den Riemen-Gig-Vierer, obwohl unsere Mannschaft in dieser Bootsklasse kaum trainiert hatte. In einem packenden Rennen setzten Jonas Drescher, Lennart D` Laclaverie, Christian von Warburg, Ole Kuck und Stm. Hanno Mertin  leider den Endspurt etwas zu spät an und verpassten mit einer Buglänge die Fahrkarten nach Berlin zum Bundesfinale.

Gig-Vierer im Ziel

Auch im Jungenboot, Jg. 97 – 99, war zu wenig trainiert worden. Während Lasse Pichner die diesjährige Saison im Einer trainiert hat und Lars Höpkins im Doppelzweier und beide sich in diesen Bootsklassen auch für den Bundeswettbewerb qualifiziert haben, war es nun eine neue Herausforderung, mit Johannes Cruse und Jacob Kramer im Gig-Doppelvierer mit Stm. zu starten, zumal der Küchensee ziemlich wellig war und Lübecker raues Wasser nicht gewöhnt sind. In einem 6-Boote-Feld steuerte sie Kalle Mertin auf Platz 2. Aus Freude darüber wurde der Steuermann anschließend gebadet. 


Christine Humbert
30.06.2011

Fotos © : Julian Klüssendorff
 
Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum