„Jugend trainiert für Olympia – Rudern“

Bundesfinale in Berlin

Unsere Jtf0-Mannschaft in Berlin hatte Pech. Zunächst ergab die Untersuchung der Schiedskommission, dass das Boot „ELBE“ nicht den erforderlichen Abmessungen entsprach, so dass sich unsere Ruderer um ein Leihboot kümmern mussten. Im Vorlauf fiel dann ein Ruderer vom Rollsitz, so dass sich die TMS - Mannschaft mit dem dritten Platz begnügen und bei  Nieselregen völlig kalt und durchnässt am Nachmittag auch noch den  Hoffnungslauf absolvieren musste. Leider verpassten sie hier mit 2 Hunderstel das große Finale, belegten aber im B-Finale mit zwei Längen Vorsprung Platz 1.

Maarten, Julian, Finn, Gwin und Robert sind also die siebtschnellste Mannschaft in Deutschland im Gig-Doppelvierer m. Stm.


Chr. Humbert
25.09.2008
 
 

"Wir fahren nach Berlin!"

Die Schiefertafeln an den Wänden vor den Sportumkleideräumen zeugen davon, wie häufig Ruderer der TMS früher zum Bundesfinale nach Berlin gereist sind. Inzwischen ist es viel schwerer, sich für den Wettbewerb zu qualifizieren, weil es in Ratzeburg ein Internat für Ruderasse gibt. So sind auch in diesem Jahr vier der acht Mannschaften, die in die Hauptstadt reisen dürfen, Schüler der Lauenburgischen Gelehrtenschule und erfolgreiche Teilnehmer bei den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Bei dem Landesentscheid im Rudern dürfen die Mannschaften in zwei verschiedenen Bootsklassen starten. Siegt eine Mannschaft in beiden Bootsklassen, muss sie sich für eine Bootsklasse entscheiden. So gelang es Maarten Maeder, Julian Klüssendorff, Finn Brose, Gwinyai Machona und Stm. Robert von Kügelgen über einen dritten Platz im Gig-Doppelvierer m. Stm. und einen zweiten Platz im Rennboot doch noch, die Fahrkarten nach Berlin zu ergattern.



Der Start ist gerechtfertigt, weil sie im Rennvierer nur fünf Hundertste Sekunden (also kaum eine Bugball-Länge) hinter der führenden Mannschaft ins Ziel kamen. Sie werden begleitet von den Ruderern der Prenski-Schule, die den Achter für sich entscheiden konnten.

Im  Mixed-Doppelvierer der Altersgruppe 94 – 96 musste sich unser Rudernachwuchs mit Platz 4 zufrieden geben, obwohl drei der vier Ruderer in diesem Jahr in Salzgitter beim Bundeswettbewerb teilgenommen haben. Aber bei Jtf0 gibt es keine Leichtgewichtsrennen und drei Jahrgänge bilden eine Wettkampfklasse, so dass sich unsere Mannschaft den etwas älteren Preetzern knapp geschlagen geben musste.

Unsere Mädchen der Wettkampfklasse II hatten sich für einen Start in der 2. Leistungsgruppe entschieden und kamen nach der Humboldt-Schule Kiel und vor der Max Planck-Schule (Kiel) als zweite ins Ziel, gemessen am Trainingsaufwand eine gute Leistung. Als weitere Mannschaft der TMS starteten die Jungen, Jg. 94-96, im Gig-Doppelvierer m. Stm. in der Leistungsgruppe 2 und belegten hinter der Domschule Schleswig den zweiten Platz. Bei mehr Konzentration im Training könnte im nächsten Jahr eine bessere Platzierung erreicht werden.
 

Chr. Humbert
16.07.2007


Fotos © M. Klüssendorff
 
Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum