Ruderriege verteidigt erfolgreich den Wanderpokal beim Wilhelmsburger Vierkampf  (7./ 8. Juli 2007)

Zur frühen Morgenstund versammeln wir uns alle an der LRG. Zum Glück wurde der Hänger schon am Tag zuvor mit den Booten beladen, sodass wir sofort los fahren können. Nach ca. einer Stunde erreichen wir das Ziel: den Wilhelmsburger Ruder Club in Hamburg. Nach dem Auffriggern fangen alle an sich für die erste Disziplin (Slalom) einzufahren.



Dann geht es auch schon los mit den einzelnen Durchgängen. Danach steht der 800m Lauf an, aber zuvor haben wir noch viel Zeit zum Mittagessen. Doch als alle sich am Start der Laufstrecke versammeln, fängt es heftig an zu gießen. Sportler/innen aus allen Ruderverbänden drängen sich unter die wenigen Regenschirme. Der starke Regen verebbt, doch es bleibt ein stetiger Nieselregen. Trotz der vielen Pfützen wird der Lauf nicht abgesagt und so kommen alle etwas durchnässt im Ziel an. Nachdem sich alle etwas Trockenes angezogen haben, versammeln wir uns in dem Kleinbus von Frau Humbert, die allerdings heute nicht dabei ist, oder in den Zelten der Jungs, um auf die Siegerehrung zu warten. Die Siegerehrung lässt allerdings etwas auf sich warten, doch es lohnt sich, denn nun werden alle siegreichen Sportler mit einer Medaille belohnt. Danach machen wir uns sofort auf den Weg zurück nach Lübeck, nur ein paar Jungs bleiben in Wilhelmsburg um dort zu übernachten.

Am zweiten Tag treffen wir uns wieder an der LRG, diesmal fahren wir jedoch ohne Hänger, da die Boote in Wilhelmsburg geblieben sind. Doch diesmal geht es nicht zum Ruderclub, sondern direkt zum Freibad. Dort geht es auch schon zügig los mit der dritten Disziplin, dem 50m Schwimmen.



Nachdem die ersten Sportler fertig sind, fahren diese sofort zum Ruderclub um die restlichen Boote für die vierte und letzte Disziplin vorzubereiten. Dann kommt auch der Rest an und das 500m Rennen im Skiff-Einer beginnt. Nach dem ausgiebigen Mittagessen kommt sogar die Sonne raus, doch es weht weiterhin eine leichte Brise. Nachdem wir mit dem Aufladen der Boote auf den Hänger fertig sind, warten alle gemeinsam auf die Siegerehrung. Während des Wartens plantschen wir ein wenig im kühlen Wasser, da es immer wärmer wird. Dann beginnt erst die Siegerehrung der heutigen beiden Disziplinen (Schwimmen, Sprint), danach werden dann die Pokale für alle vier Disziplinen verliehen. Und genauso wie im letzten Jahr gewinnen wir auch den Wanderpokal, da wir die meisten Mannschaftspunkte erzielt haben.



Schließlich fahren wir alle zurück zur LRG, wo noch schnell die Boote abgeladen werden und danach freuen sich alle, dass sie wieder zuhause sind.

Kathi und Silke
13.07.2007
 
Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum