Arbeitsgemeinschaften
Projekte - Praktika
AG-Angebot MUNOL 
Wirtschaft und Politik
Betriebs- und Wirtschaftpraktikum

1. Betriebspraktikum in Klasse 10

Das Verständnis der Strukturen in der Berufs- und Arbeitswelt und die Zusammenhänge in unserer sozialen Marktwirtschaft sind für Schülerinnen und Schüler von elementarer Bedeutung. Dieses Thema gehört daher zum Kernbereich der Vorbereitung von Schülern auf das künftige Leben. 

Um einen wirklichkeitsnahen Einblick in die Wirtschafts- und Arbeitswelt zu erhalten, führt die Thomas-Mann-Schule in der Klassenstufe 10 zwischen Sommer- und  Herbstferien ein 14-tägiges Betriebspraktikum durch. Die Schülerinnen und Schüler werden angehalten, sich selbst um einen Praktikumsplatz zu bemühen. In Ausnahmefällen hilft die Schule weiter.

Die Vorbereitung des Betriebspraktikums beginnt in Klassenstufe 9. Im Deutschunterricht werden Unterrichtsthemen wie z.B. Lebenslauf, schriftliche Bewerbung, Bewerbungsgespräch  aufgegriffen, im Erdkunde- und Geschichtsunterricht  werden historische, sozioökonomische wirtschaftsräumliche Aspekte ergänzt. Durch einen Besuch der Klasse im  Berufsinformationszentrum (BIZ) Lübeck  werden den Schülerinnen und Schülern auch Möglichkeiten zur Eigeninformation aufgezeigt. 

In Klassenstufe 10 wird die Vorbereitung auf das Praktikum (u. a. Beobachtungskriterien, Anfertigung eines Praktikumsberichtes)  im Deutschunterricht fortgesetzt. Während ihrer Zeit in den Betrieben werden die Schülerinnen und Schüler vor Ort von einem Betreuungslehrer oder einer Betreuungslehrerin besucht. Im Anschluss an das Praktikum erfolgen in der Schule die Auswertung und Zusammenfassung der Ergebnisse. Leistungen, die die Schülerinnen und Schüler bei der Vor- und Nachbereitung des Praktikums durch ihre Mitarbeit erbringen, fließen in die Benotung ein.

Aspekte der Berufsfindung stehen bei dem Praktikum nicht im Vordergrund. Gleichwohl sammeln die Schülerinnen und Schüler Erfahrungen mit dem Berufsalltag, die ihnen Anregungen für die spätere berufliche Orientierung und entsprechende Wahlkriterien für die Kurse der Oberstufe bieten.

2. Das Wirtschaftspraktikum im 12. Jahrgang

Der Schwerpunkt der Vorbereitung für das Wirtschaftspraktikum, das am Ende des 1. Halbjahres des 12. Jg's (in der Regel in der 3. Januarwoche) stattfindet, wird im Fach WIPO geleistet. Ähnlich wie beim Betriebspraktikum suchen die Schüler- und Schülerinnen ihren Praktikumsplatz selbst.
Vertiefende Einblicke in die Arbeitswelt, betriebswirtschaftliche Aspekte und soziale und wirtschaftspolitische Fragestellungen werden, je nach betrieblicher Ausrichtung, in einem Praktikumsbericht dokumentiert, der im Fach WIPO in die Benotung einfließt. Die Schülerinnen und Schüler werden in der Praktikumswoche  von einer betreuenden Lehrkraft vor Ort besucht.

Planspiel Börse

Am "Planspiel Börse", das bundesweit stattfindet und von den Sparkassen organisiert wird, nehmen regelmäßig Schülergruppen der Schule teil. Es wird im WIPO- und Erdkundeunterricht der Oberstufe begleitet, die Teilnahme ist für die Schüler freiwillig.  Die Spielgruppen verfügen über ein fiktives Startkapital, das sie durch geschickte Käufe und Verkäufe von Wertpapieren zu erhöhen versuchen.  Wirtschaftliche Zusammenhänge "spielerisch" begreifbar zu machen, ist ein Ziel dieses Spiels, "learning by doing" ein anderes und schließlich kommen auch  moderne Medien (Abwicklung der Transaktionen per Internet) zum Einsatz. Das Börsengeschehen ist gerade in den letzten Jahren zu einem in der Öffentlichkeit stark beachteten Thema geworden, es findet auch bei Schülern und Schülerinnen der Oberstufe reges Interesse.
 

Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621 
Impressum