Comeniusproject Multiculturalism

Start | Partners Agenda | Products | Study visits | PressPhotos | Contact



Studienbesuch in Nicosia/Zypern (05. - 08.11.2007)

Study visit to Nicosia/Cyprus  from 05-08 November 2007 Program (pdf-file)

Schüler und Lehrkräfte der Comeniusschulen



Zu Gast bei Aphrodite

Zypern – die Insel, vor der einst Aphrodite aus Meeresschaum geboren wurde. Zypriotische Gastfreundschaft und ein November wie im Sommer: Die Philips European Hellenic School in Nikosia war Ausrichter des Treffens der Partner des Comeniusprojekts „Multikulturalismus“.


Professor Philippos Constantinou, Präsident  des Philips College, und Dr. Eleni Constantinou - Chrysostomidou, Leiterin der Philips European Hellenic School, begrüßen die Gäste.

An drei Arbeitstagen, dem 6.-8. November 2007, zunächst im Gebäude der Philips School, dann in den benachbarten Räumlichkeiten des Philips College galt es, Ergebnisse des laufenden Jahres zu präsentieren und nicht immer einfache Absprachen über neue Vorhaben zu treffen.


Koordinator Giovanni Florian (3.v.rechts) und die Lübecker Kollegen. Winfried Harz stellt das neue Projekt der TMS vor.

Der Dank wohl aller Teilnehmer  geht an die Gastgeber: an die Koordinatorin Eleana Mourouzi  und den Leiter und die Leiterin von College und Schule. Nicht nur während der Konferenz , in der eine aufmerksame Betreuung durch Schüler und Schülerinnen die Pausen zu kulinarischen Erlebnissen machte, sondern erst recht im Besichtigungs- und  Abendprogramm wurden unsere Erwartungen übertroffen:  Das geschichtliche Museum und die Sammlung von Ikonen, angelegt von Erzbischof Makarios III., die Moschee bei Larnaka und erst recht das gemeinsame traditionelle zypriotische Meze werden uns wohl immer in Erinnerung bleiben.
Multikulturalismus will gelebt und erfahren werden: ein Besuch im besetzten türkisch-zypriotischen Teil Nikosias rundete die Eindrücke ab, und die Vielzahl gesprochener Sprachen während der Konferenz und im Beiprogramm waren Ausdruck von dem, was interkulturelle Verständigung und  Bereicherung sein kann.



Schüler und Schülerinnen der Philips European Hellenic School

Untergebracht in Hotels im Innenstadtbereich erschloss sich den Teilnehmern, aus Lübeck waren es Susan Wessin, Peter Flittiger und Winfried Harz, die Stadt Nikosia sofort – auch aus der Höhe, von der Aussichtsplattform eines Kaufhauses, ergaben sich neue Perspektiven.
Die meisten Delegationen nutzten den freien Tag nach der Ankunft zu Ausflügen mit dem Mietwagen, entlang gut ausgebauter Straßen mit Linksverkehr, über Limassol nach Paphos, mit vielen Eindrücken aus den verschiedenen Epochen der Geschichte Zyperns: Griechen, Römer, Kreuzritter, Venezianer, Osmanen und schließlich die Briten , alle drückten Zypern ihren unverwechselbaren Stempel auf.


Turm der Johanniterburg in Kolossi Mosaiken in Paphos (3. Jh.n.Chr.)

Ein Bad im  Meer, an Aphrodites Felsen, soll verjüngend wirken – vielleicht ist wirklich etwas dran an der Legende!



Winfried Harz
14.11.2007

Photos: © W. Harz/S. Wessin




















  


StartPartnerZeitplanProdukte | Studienbesuche | PresseBilder | Kontakt


 
Comeniusproject MULTICULTURALISM
Webmaster Luebeck:  Susan Wessin
  Last update 2007-11-14 Impressum