Comeniusprojekt 2012-2014
CLIL and other teaching methodologies enforced by the use of ICT


„Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben."

Comenius-Partnerschulen zu Besuch an der Thomas-Mann-Schule

Vom 27.-31.10.2013 besuchten Schüler-Lehrer-Delegationen aus den drei europäischen Städten Fuentesaúco/Spanien, Mestre/Italien und Inverness/
Großbritannien die Thomas-Mann-Schule in Lübeck.

Die vier Partnerschulen entwickeln und erproben im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Comenius Programms für lebenslanges Lernen Unterrichtsvorhaben zum sinnvollen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechniken im Unterricht.

Der Koordinator des Projekts, Alessandro Memo aus Mestre, begrüßte die Partner und dankte dem Schulleiter Peter Flittiger für den herzlichen Empfang in der Thomas-Mann-Schule. Die Koordinatorin des Projekts an der Thomas-Mann-Schule, Mechthild Piechotta, leitete die dreitägige Veranstaltung.

Begrüßung und Überreichung des Gastgeschenks
Koordinatorin Mechthild Piechotta eröffnete die Konferenz und leitete den Workshop der Lehrkräfte.

Das Treffen in Lübeck ist der 3. Arbeitsbesuch während des zweijährigen Projekts. In Inverness 2012 und Fuentesaúco2013 wurde die ICT-Nutzung in den Schulen vorgestellt und evaluiert: Videoaufzeichnungen von bilingualen Unterrichtsbeispielen in Sachfächern, Web-Quests, Videokonferenzen und  die Arbeit auf Lernplattformen.

Lehrkräfte aus Fuentesaúco, Inverness und Lübeck in der Aula

In Lübeck beschäftigten sich die Teilnehmer - 16 TMS-Schüler und 16 ausländische Schüler sowie 14 Lehrkräfte aus den teilnehmenden Schulen - mit den Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Schulbücher. 

Workshop der Lehrkräfte (oben) und Schüler (unten)
Präsentation der Schülerarbeiten

Ziel dieser Treffen in den einzelnen Partnerstädten ist neben der inhaltlichen Arbeit auch die Verständigung in englischer Sprache und das Kennenlernen der Kultur der gastgebenden Stadt und des Landes.

Unter anderem stand deshalb am Montag der Empfang im Rathaus der Hansestadt durch den stellvertretenden Stadtpräsidenten, Klaus Puschaddel mit Führung durch das historische Gebäude auf dem Programm.

Simultanübersetzung der Ansprache und Rathausführung durch Winfried Harz
Empfang der europäischen Gäste im Audienzsaal des Rathauses

Am Dienstag besuchten die Gäste das Willy-Brandt-Haus. Die englischsprachigen Führungen für die Lehrkräfte und Schüler und Schülerinnen der Partnerschulen gewährten einen Einblick in die  Zeitgeschichte.

Willy-Brandt-Haus: Führung und Präsentation der Sonderbriefmarke

Richard Heinen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement der Universität Duisburg Essen (Learning Lab), sprach am Mittwoch in seinem Vortrag ”The textbook of the future and mobile learning” über die Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Medien und zeigte konkrete Beispiele auf.

Richard Heinen bei der Vorstellung des Textbook of the future

Im Anschluss an die Vorstellung erarbeiteten die Schüler und Kollegen die weiteren Themen für die abschließende Präsentation.


Bei ihrem Ausflug nach Travemünde lernten die Gäste die schöne Tochter der Hansestadt kennen: Es sind kalte, aber sonnige Impressionen, die sie nun mit in ihre Heimatstädte nehmen.


Daniel Klingebiel (links) und Karin Pichura (3. von rechts) begleiteten die Gäste nach Travemünde

Das Comeniusteam der Thomas-Mann-Schule Europaschule

M. Piechotta, K. Pichura, W. Harz, D. Klingebiel und S. Wessin
03.11.2013



IES Fuentesaúco / Spanien


Royal Inverness Academy / Schottland
ITIS Zuccante Mestre


Fotos: © M. Piechotta, K. Pichura, W. Harz, S. Wessin
Links:
Royal Inverness Academy
ITIS Zuccante Mestre
IES Fuentesauco / Spanien

Comeniustreffen in Inverness/Schottland 2012
Comeniustreffen in Fuentesaúco/Spanien 2013
Comeniustreffen in Mestre/Italien 2014

 
Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  -  Fax. 0451/1228621  Impressum