Europaschule 
Partnerschulen - Austausch
COMENIUS-Projekte Mytilene/Lesbos - Griechenland
MUNOL - THIMUN Austausch mit Estland
Bilingualer Unterricht Evreux/Frankreich

Downers Grove/USA

 

Freundschaftsbesuch der Marshall-Fellows an der TMS


Der völkerverbindende Ansatz der MUNOL-Konferenz der Thomas-Mann-Schüler hat sich in Lübeck herumgesprochen. Vor dem Hintergrund der jüngsten – sehr erfolgreichen – MUNOL Session 2010 hatte die Studioleiterin des NDR in Lübeck, Dr. Mechthild Mäsker, daher den naheliegenden Gedanken, mit einer hochrangig besetzten Besuchergruppe aus den Vereinigten Staaten einmal bei den MUNOL Schülern vorbeizuschauen.



Frau Dr. Mäsker engagiert sich nämlich seit Jahren für den sogenannten "German Marshall Fund", einer seinerzeit von Willy Brandt mitgegründeten Organisation, die die transatlantische Partnerschaft in besonderer Weise pflegen soll. Junge Entscheidungsträger in Verantwortung erhalten nach einem anspruchsvollen Ausleseverfahren die Gelegenheit, als Botschafter der Vereinigten Staaten mit hiesigen Entscheidungsträgern Kontakt aufzunehmen und sich ein aktuelles Bild von Deutschland und Europa zu machen.

Auch ihre eigene Abiturentlassungsfeier hielt daher Nils Gravenhorst und Franziska Weis nicht davon ab, am 11. Juni nachmittags um 14 Uhr diesen Termin noch mit wahrzunehmen. Die Gäste staunten nicht schlecht, als sie von unseren Schülern im gewohnten "Formal Dress" ganz im Stile der MUNOL Konferenz im Lernzentrum der TMS begrüßt wurden. Simon Spendler – als "acting Secretary General MUNOL 2011" und Thorben Strähle erklärten den Gästen anhand ausgewählter Bilder das MUNOL Konferenzgeschehen – anschließend ergaben sich dann für jeden Gast überschaubare Gesprächsgruppen, in denen die Thematik vertieft, aber auch, darüber hinaus, allgemeine transatlantische Themen angeschnitten wurden. Das war besonders vor dem professionellen Hintergrund der Gäste sehr spannend. Gayle Horwitz aus Cleveland hatte beispielsweise schon eigene Erfahrungen mit MUN-Konferenzen, Alma Marquez aus Los Angeles hatte sich schon in einem sehr frühen Stadium an führender Stelle in der Obama Campaign engagiert und war hochbeglückt als sie erfuhr, dass ein ganzer Kurs der TMS sich bereits als Obama Supporter registriert hat, als der heutige Präsident noch einer unter vielen Demokratischen Vorwahlkämpfern war. Timothy Male befasst sich in führender Position mit Arten- und Naturschutz, Amol Naik – Sohn indischer Einwanderer – gilt as "Shooting Star" unter den amerikanischen Parlamentsjuristen.


Amol Naik und Niko Plennis

Steven Pearson arbeitet für IBM im berühmten North Carolina Research Triangle Park, der den TMS Schülern immerhin aus dem Lehrbuch bekannt war und Florencia Velasco Fortner kümmert sich als Präsidentin des "Dallas Concilio" um die Integration von Randgruppen in die amerikanische Gesellschaft. 1975 kam sie mit ihren Eltern über die Grenze zwischen Mexico und Californien, auf der Suche nach einer besseren Zukunft – das kannten unsere Schüler bisher auch nur aus dem Lehrbuch.

Die Zeit war viel zu kurz. Alle hätten gern noch viel länger miteinander gesprochen, so dass Frau Dr. Mäsker ihre Fellows geradezu zum Ausgang schieben musste, denn es stand für die Besucher noch einiges in Lübeck auf dem Programm. Weil es irgendwie passte wurde zum Abschied am Bus von unseren Schülern noch ganz spontan "The Star Spangled Banner" angestimmt – eine Geste über die sich die sympathischen amerikanischen Gäste immer noch ganz besonders freuen.


Alma Marquez, Vivien Valentiner, Florencia Velasco Fortner und Stine Walter

Frau Dr. Mäsker bat mich, allen beteiligten Schülern für die Vorbereitung und Durchführung des Besuchs noch einmal ganz herzlich zu danken. Diesem Dank schließe ich mich an. Der Besuch der Fellows war für alle Beteiligten ein ganz besonderes Erlebnis. 

Harald Denckmann
30.06.2010


Fotos: © Dr. Mechthild Mäsker

Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum