Europaschule - Fachbereich Französisch
Frz. Partnerschulen - Austausch - Projekte
Europa-Seite (Überblick)
Sprachprofil 2008-2011
Deutsch-Französischer Tag 2009
Deutsch-Französischer Tag 2010
Deutsch-Französischer Tag 2011
Deutsch-Französischer Tag 2012
TMS: Französische Webseite
Vorlesewettbewerb 2008
Vorlesewettbewerb 2009
Vorlesewettbewerb 2010
Vorlesewettbewerb 2011
Nous en Europe - Europaschule
Austausch mit Evreux
Senegalprojekt
Theaterprojekt des 13. Jahrgangs/
Workshop in Paris 
DELF/DALF
G8 : Fachcurriculum Klasse 6  / Klasse 7
Prix des Lycéens allemands
2006 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010
Prix des lycéens allemands 2011 / 2012
 
Prix des lycéens allemands – das heißt: Mitglied einer Jury zur Vergabe eines Literaturpreises zu sein und zeitgenössische französische Jugendliteratur zu beurteilen, auf Französisch, und das heißt ganz konkret:

Letzte Woche nahm Valerie als Vertreterin der Sprachprofilklasse 12d an der Landesjurysitzung des diesjährigen „Prix des lycéens allemands“ im französischen Kulturinstitut in Kiel teil.

Seit dem Jahre 2004 organisieren die französischen Kulturinstitute gemeinsam mit dem Klett-Verlag diesen literarischen Wettbewerb. Es sind keine bekannten Literaturkritiker, die den Preis vergeben, sondern französischlernende deutsche Schüler, die zunächst auf Schulebene aus vier Romanen ihren Favoriten auswählen. Im Verlauf dieses Projektes hatten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 12 d die Aufgabe, zunächst die Romane zu lesen und dann im Rahmen eines Fachtags jeweils einen Roman genauer vorzustellen, Kriterien auszuloten, nach denen sie ihren Favoriten auswählen, und dann lebhaft darüber zu diskutieren, welcher Roman ihrer Meinung nach der beste sei.


In Kiel nun trafen die von den teilnehmenden Klassen gewählten Vertreter Schleswig-Holsteins zusammen, die in einer Diskussion, geleitet von Frau Rönnau, Directrice des cours des Centre Culturel de Français de Kiel erneut Argumente für oder gegen einen Roman hervorbringen oder auch abschwächen mussten. Bei der Jurysitzung des Landes gilt es, länger als zwei Stunden nur auf Französisch über vier Bücher zu diskutieren. Die Bücher, die dieses Mal zur Auswahl standen („Babyfaces“ von Marie Desplechin, „Blog“ von Jean-Philippe Blondel, „La première fois on pardonne“ von Ahmed Kalouaz und „Le temps des miracles“ von Anne-Laure Bondoux), hatten zwar einige gemeinsame Themen wie Lüge und Wahrheit, Krankheit und Tod, Beziehungen innerhalb einer Familie, waren aber dennoch in ihrer Art sehr unterschiedlich, sodass sich die Debatte intensiv und lebhaft darstellte und die Entscheidung für die Schülerinnen und  den Schüler nicht ganz einfach war. Außerdem hatten sie durchaus ganz unterschiedliche Ansichten über die Qualitäten und Schwächen der einzelnen Bücher.



Eine besondere Herausforderung für die jungen Literaturkritiker ist der Teil der Veranstaltung, bei dem sie aufgefordert sind, ohne Moderation und Rednerliste zu diskutieren und das Wort zu ergreifen, um ihre Argumente durchzubringen. Obwohl Valerie  noch nicht längere Zeit in Frankreich verbracht hatte, konnte sie sich gut in die Diskussion einbringen und ihre Meinung vertreten.

Schließlich wurden in geheimer Wahl der Gewinnerroman ermittelt sowie auch die Vertreterin des Landes Schleswig-Holstein, die dann auf der Leipziger Buchmesse am 15. und 16. März 2012 mit den Vertretern der anderen Länder als Bundesjury zusammenkommt und darüber mitentscheidet, welcher Autor oder welche Autorin den begehrten Preis erhält.

Christina Dudzik
26.02.2012



Fachschaft Französisch der Thomas-Mann-Schule
Europaschule Lübeck




Fotos: © Christina Dudzik


 
Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621  Impressum