Fachbereich Französisch
Fachbereich Französisch
Nous en Europe - Wir sind Europaschule Deutsch-Tranzösischer Tag 2009
Deutsch-Französischer Tag 2010
Französische Webseite Europa-Seite (Überblick)


Ein Besuch in Paris, der «Ville Lumière»
 
 
Drei Tage Paris - davon zwei für die An- und Abreise und einer für unser eigentliches Anliegen: der Fertigstellung  des Konzepts eines deutsch-französischen Theaterprojektes. Das hörte sich nach viel Stress an, doch es schwang gleichzeitig die Vorfreude auf das mit, was uns erwarten würde. 

Im Rahmen des Theaterfestivals „Starke Stücke“ in Offenbach bei Frankfurt am Main, an dem wir, Hannes, Zsa-Zsa und Luise aus dem 13. Jahrgang zusammen mit Frau Dudzik, im April teilgenommen hatten, standen nun eine Nachbesprechung und die Fortsetzung der Ausarbeitung eines Theaterprojektes für deutsche und französische Jugendliche an. Dazu waren wir vom Deutsch- Französischen Jugendwerk (DFJW/ OFAJ) zusammen mit drei französischen Schülerinnen aus Nizza und ihrer Theaterlehrerin nach Paris eingeladen worden, um dort gemeinsam mit zwei Vertretern des Deutsch-Französischen Jugendwerks und Vertreterinnen des Festivals „Starke Stücke“ das Konzept abschließend auszuarbeiten.

Am 14. Dezember kamen wir nach dem Flug von Hamburg spätabends in unserem Quartier im 13. Arrondissement in der Nähe der Place d'Italie an. Wir nutzten die Gelegenheit, uns das winterliche, vorweihnachtlich beleuchtete Paris - die „Ville Lumière“ -  anzusehen.


Weihnachtliche Auslagen in einer Pâtisserie

Für den nächsten Tag war das Treffen im Deutsch-Französischen Jugendwerk vorgesehen. Davor hatten wir noch Zeit, das Quartier Latin und die Ile St-Louis und die Ile de la Cité, die Binneninseln der Seine, die den ältesten Teil der Hauptstadt Frankreichs darstellen, zu erkunden.


Zsa-Zsa, Luise und Hannes am Ufer der Seine

Da Paris für uns Zentralabiturthema ist, nahmen wir bewusst bestimmte Aspekte der Stadt wahr. So beispielsweise auch die besondere Architektur des Stadtplaners Haussmann, der in der Mitte des 19. Jahrhunderts das Stadtbild nach klassizistischem Vorbild modernisierte. In den Straßen fiel uns die große Anzahl Obdachloser auf (insgesamt sollen es über 8000 sein).

Im Deutsch-Französischen Jugendwerk trafen wir M. Schmidt und Mme Cavillan, die die Begegnung leiteten. Eingeladen waren zudem Frau Blickle (von der „KulturRegion FrankfurtRheinMain“ und Frau Freiling (vom Theaterhaus Frankfurt), die das internationale Kinder- und Jugendtheaterfestival „Starke Stücke“ organisieren.
Während unseres Aufenthaltes in Offenbach hatten wir gemeinsam mit der Gruppe aus Nizza ein Konzept für einen Theaterworkshop für deutsche und französische Schüler im Rahmen des Theaterfestivals erstellt. Dieses erklärten wir den anderen und überarbeiteten es gemeinsam, so dass es zum Schluss den Ideen aller gerecht wurde. Dies stellte sich zunächst als schwieriger als gedacht dar, da die Vorstellungen der verschiedenen Gruppen teilweise weit voneinander entfernt waren.



Das Projekt sieht nun vor, im Frühling 2010 ca. 25 deutsche und 25 französische Jugendliche für eine Woche nach Offenbach einzuladen. Sie werden sich parallel zum Theaterfestival schauspielerisch in Workshops mit den dort vorgeführten Stücken befassen. Dabei sollen neben dem Theater auch die Begegnung und der Austausch zwischen den Jugendlichen eine Rolle spielen.
Nachdem am Abend das Konzept stand, begaben wir uns wieder ins nächtliche Paris und sahen uns den Eiffelturm und die Prachtstraße „Champs Elysées“ mit Weihnachtsbeleuchtung an.

Alles in allem hat sich der Stress gelohnt und uns der Aufenthalt in Paris sehr gut gefallen. Wir sind froh, dass wir unsere Ideen und Vorschläge für ein geplantes Theaterprojekt aktiv mit einbringen konnten. Wir hoffen, dass auf diese Weise der Austausch zwischen französischen und deutschen Schülern gefördert wird und über das Schauspiel hinaus das Interesse für das jeweils andere Land geweckt werden kann.


Das deutsch-französische Tandem auf der Place des Vosges

Luise Kluge
06.01.2010





Fotos: © Chr. Dudzik





 
Startseite

Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621  Impressum