Echange Evreux - Lübeck 2011

Le Collège Paul Bert à Evreux

Fahrt nach Evreux 2011 (02.05. bis 10.05.2011)

Am Montag direkt nach den Ferien um 05:45 Uhr warteten 29, teilweise noch ziemlich müde Schülerinnen und Schüler am Haupteingang der Thomas-Mann-Schule. Überall standen Eltern, Geschwister, Koffer und Taschen. Jeder wollte den besten Platz ergattern. Als wir vollzählig waren und sich alle verabschiedet hatten, ging es los nach Evreux.

Nach ca. 15 Stunden Fahrt erreichten wir das „Collège Paul-Bert“. Vor dem Bus standen schon die aufgeregten Franzosen und empfingen uns mit Jubelgeschrei. Jeder holte sein Gepäck und ging in seine Familie.



Am nächsten Tag trafen wir uns alle wieder in der Schule. Wir haben am Vormittag Evreux besichtigt: eine kleine Stadt in der Normandie mit einer eindrucksvollen Kathedrale. Frau Koopmann, die Deutschlehrerin des Collège Paul-Bert, zeigte uns bei einer Stadtführung einige Sehenswürdigkeiten. Anschließend wurde ein Gruppenfoto gemacht und wir haben Freizeit bekommen, um einen kleinen Stadtbummel zu unternehmen. Es war super Wetter und ziemlich warm. Da die Schule bis 16:00 Uhr oder bis 17:00 Uhr ging, war der Nachmittag gar nicht so lang und einige waren in der Stadt oder haben zu Hause etwas unternommen.



Auch am Mittwoch waren wir in der Schule. Schon während der Hinfahrt wurden wir in kleine Gruppen eingeteilt, in denen wir zum Hospitieren in verschiedene Klassen gehen sollten. Diejenigen, die gerade nicht am Unterricht teilnahmen, übten in größeren Gruppen mit Frau Schwarz und Frau Kapetschny kleine Theaterstücke ein.
Nachmittags waren viele Bowlen oder in der Stadt.

Am Donnerstag fuhren wir nach Paris. Unser erstes Ziel war der „Tour Eiffel“. Wir kauften kleine Eiffeltürme als Souvenirs für Familie, Freunde und Großeltern und machten eine Menge Fotos. Dann ging es weiter zum „ Arc de Triomphe“. Von dort hatte man einen tollen Blick auf Paris, genau wie von „Sacré Coeur“, wo wir am Nachmittag Paris auf unsere eigene Art erleben konnten.
Später ging es dann wieder nach Hause zurück zu unseren Familien, die schon an der Schule auf uns warteten.

Am Freitag erkundeten wir die mittelalterliche Stadt Rouen, die mit dem Bus nur eine knappe Stunde von Evreux entfernt ist. Dort besichtigten wir die hübschen Fachwerkhäuser sowie den berühmten Pestfriedhof, auf welchem damals eine Katze lebendig eingemauert wurde. Darüber hinaus schlenderten wir durch die „Rue du Gros Horloge“ und gelangten zu dem Marktplatz, auf welchem Jeanne d’Arc auf dem Scheiterhaufen zu Tode kam. In der anschließenden Freizeit gingen wir shoppen und kauften weitere Souvenirs.

Das folgende Wochenende verbrachten wir mit unseren Gastfamilien. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei diesen bedanken! Der Empfang war äußerst herzlich und sie ermöglichten uns Ausflüge nach Honfleur, Deauville oder auch ein weiteres Mal nach Paris!
Am Montag stand die Präsentation der Theaterstücke auf dem Plan und im Anschluss gab es einen Abschiedsimbiss in der Kantine.



Am nächsten Morgen um 06:00 Uhr mussten wir uns dann von unseren Austauschschülern und deren Familien verabschieden. Das fiel den meisten sehr schwer. Unser Fazit ist, dass wir eine sehr interessante und schöne Zeit erlebt haben, die unvergesslich bleiben wird! Einige von uns haben sich für die Sommerferien privat mit ihrem Austauschpartner verabredet und viele hoffen, auch nächstes Jahr wieder am Austausch teilnehmen zu können!

Clara Boie
14.08.2011








Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum