EVREUX 2007

Bonjour à Evreux !

Nachdem die französischen Austauschschüler bereits im März bei uns an der Thomas-Mann-Schule und bei ihren deutschen Austauschpartnern zu Gast waren, fuhren vom 3. bis 11. Mai  33 Schüler der Klassen 8a und 8b in Begleitung von Frau Dudzik und Herrn Borchert nach Evreux in die Normandie, um dort eine gemeinsame Zeit mit ihren corres in deren Familien und an deren Schulen, dem Collège Paul Bert und dem Collège Henri Dunant zu verbringen. Viele reisten zum ersten Mal nach Frankreich, in das Land, dessen Sprache sie nun schon seit knapp zwei Jahren lernen, und alle konnten feststellen, dass die Verständigung schon recht gut funktioniert.



Das Collège Paul Bert

Nach den Begrüßungsworten von Mme Jeanne, der Direktorin des Collège Paul Bert, gab es am ersten Tag ein Frühstück in der Kantine der Schule, ganz französisch: croissants et pains au chocolat. Bei der anschließenden Führung durch das Collège bemerkten die deutschen Schüler einige Besonderheiten französischer Schulen: Die Schüler werden auf dem Schulhof von den Lehrern abgeholt und gehen gemeinsam mit ihnen in die Klassenräume, es gibt einen CDI, eine Bibliothek, in der die Schüler die Möglichkeit haben, in Büchern und im Internet zu lesen oder zu recherchieren.

Im CDI (Centre de documentation et d'information)
 des Collège Paul Bert

Der Unterricht beginnt später als bei uns, es gibt eine zweistündige Mittagspause, während der die meisten Schüler eine Mahlzeit in der Kantine zu sich nehmen, der Schultag dauert für die meisten Schüler bis 17 Uhr. Auch die Pausenzeiten und Schulstunden sind länger.

Evreux ist mit etwa 55.000 Einwohnern keine besonders große Stadt, hat aber einiges zu bieten. Neben Einkaufsstraßen mit verschiedenen Geschäften gibt es zum Beispiel eine recht große Kathedrale, Reste einer alten Stadtmauer sowie idyllische Wege am Ufer des Flusses Iton. Schüler aus der cinquième (entspricht einer siebten Klasse) hatten für die deutschen Schüler eine Stadtführung vorbereitet, bei der sie in kurzen Vorträgen die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorstellten.


Am Wochenende sowie am 8. Mai, der in Frankreich ein Feiertag ist, lernten die Schüler bei diversen Aktivitäten das französische Familienleben kennen. Viele unternahmen interessante Ausflüge in die nähere Umgebung, z.B. an die sehenswerte Küste der Normandie, oder sie besuchten Versailles und Paris. Ein ganz besonderes Ereignis konnten die Schüler in Frankreich miterleben: die mit Spannung erwartete Stichwahl zwischen den Präsidentschaftskandidaten Ségolène Royal und Nicolas Sarkozy, die viele Schüler zusammen mit der Gastfamilie vor dem Fernseher verfolgten.



Blick vom Arc de Triomphe auf die Champs-Elysées

Natürlich stand auch für alle ein gemeinsamer Ausflug nach Paris auf dem Programm. Nach dem obligatorischen Erinnerungsfoto vor dem Eiffelturm und dem Erwerb von Minieiffeltürmen aus Glas oder in Gold ging es durch die Rue de Lubeck zum Arc de Triomphe. Nachdem alle die Aussicht vom Arc genossen hatten, flanierten die Schüler über die Champs Elysées zum Louvre mit der Glaspyramide im Innenhof.

Vor dem Eiffelturm in Paris

Ein weiterer Ausflug ging nach Rouen mit seiner sehenswerten Kathedrale und der Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern.

Selbstverständlich hatten die Schüler die Möglichkeit, französischen Unterricht zu erleben und sich bei einem gemeinsamen deutsch-französischen Basketballturnier zu verausgaben. Das bereits in Lübeck begonnene „Autobahnprojekt“ wurde mit viel Engagement beendet. Den Schulflur in Evreux zieren jetzt von den Schülern erstellte Plakate, die die einzelnen Etappen der Reise Lübeck-Evreux darstellen.

Schulleiterin Mme Jeanne,Herr Borchert und
Austauschpartner vor dem Schülerprojekt


Es wurde außerdem an einer großen Leinwand gearbeitet, die mit dem von den Schülern entworfenen Logo des Schüleraustausches Evreux-Lübeck geschmückt wurde.

Das Logo Collège Bert - Thomas-Mann-Schule

Während des Austausches ergaben sich für die Schüler zahlreiche Möglichkeiten, ihr im Unterricht erworbenen Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden, sei es bei den französischen Gastfamilien oder während der Teilnahme am französischen Schulunterricht. Es entstanden zahlreiche neue Freundschaften, die sicherlich bei vielen über den Austausch hinaus Bestand haben werden. Die ersten Pläne für ein Wiedersehen sind bei einigen schon vereinbart.
 

Christina Dudzik
22.05.2007



Bericht vom Besuch in Lübeck 2007
Ankündigung des Besuchs 2007
Bericht vom Besuch in Lübeck 2006
Bericht vom Besuch in Evreux 2006

Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum