Echange Evreux - Lübeck 2012

Willkommen in Lübeck und Bienvenue à Evreux.
20.-29. März in Lübeck, 7.-16. Mai in Evreux




Endlich ist es so weit. Neugierig und aufgeregt erwarten 42 Acht- und Neuntklässler der TMS ihre Austauschpartner aus Evreux in der Normandie, die abends gegen 21 Uhr nach einer langen Busfahrt ihr Ziel erreichen. Mithilfe von Taschenlampen finden sich die Paare recht schnell und die französischen Schüler verschwinden zu ihren deutschen Gastfamilien, wo sie die nächsten neun Tage verbringen werden. Eine Zeit mit vielen neuen Eindrücken, Begegnungen und deutsch-französischen Erlebnissen steht ihnen bevor.

Gleich am nächsten Morgen werden die französischen Schüler und ihre drei Lehrerinnen in der neuen Mensa vom Schulleiter Herrn Flittiger mit ein paar Worten sowie deutschen und französischen Spezialitäten (Laugenstangen und Croissants) zu einem Frühstück begrüßt.



Es schließt sich eine Stadtführung durch Lübeck an, bei der die Franzosen  Lübecks Altstadt und natürlich auch das Holstentor kennenlernen.

Während des Aufenthaltes in Deutschland gibt es diverse Aktivitäten. Unter anderem macht die französische Schülergruppe Ausflüge nach Hamburg mit einem Besuch des Planetariums, des alten Elbtunnels und der Innenstadt und nach Lüneburg mit einer  Stadtführung und einer Führung durch das Salzmuseum. Besonders gut gefällt den Schülern, dass sie dort beim Salzsieden selbst aktiv werden können und jeder als Andenken ein eigenes kleines Päckchen echtes Lüneburger Salz mit nach Frankreich nehmen können.



Neben Ausflügen, auch gemeinsam mit den Gastfamilien am Wochenende, ist von besonderer Bedeutung auch der Besuch der Thomas-Mann-Schule selbst. So ermöglichen viele Kollegen, dass die französischen Schüler einen Einblick in den deutschen Schulalltag bekommen.



Außerdem arbeiten die deutschen und französischen Schüler gemeinsam an einem Projekt, bei dem besonders der individuelle Austausch  gefragt ist. Dabei lernen die Schüler nicht nur neue Wörter der jeweils anderen Sprache kennen, sondern auch ihren jeweiligen corres (Austauschpartner). Aufgabe ist es nämlich, gemeinsam ein Plakat zu gestalten, das mit einem selbst erstellten Porträt des corres geschmückt wird sowie mit Bildern und kleinen Sätzen, die den corres charakterisieren. Stimmung gibt es bei der von der 9d organisierten „fête de bienvenue“ bei Musik, Tanz und verschiedenen Tanzspielen. Vor dem Abreisetag findet in der Aula für alle Beteiligten bei einem Abschiedsgoûter die Präsentation der gemeinsam erstellten deutsch-französischen Plakate statt.



Au revoir Lübeck - Bienvenue à Evreux

Im Mai steht nun der sehnlichst erwartete Gegenbesuch an. Nach einer langen, aber fast staufreien Fahrt erreichen die Lübecker abends gegen 21.30 Uhr das Collège Paul Bert in Evreux. Auch die deutschen Schüler erwarten in Frankreich viele Aktivitäten und Ausflüge. Am ersten Schultag werden sie von der Schulleiterin mit einem typisch französischen Frühstück mit Croissants und Pains au chocolat im Réfectoire, der Kantine, begrüßt.


Es schließt sich das Erkunden der Stadt Evreux an und der Besuch des Museums, in dem die deutschen Schüler schon von einer cinquième (entspricht einer siebten Klasse) erwartet werden, denn sie haben eine Führung in Gruppen durch das Museum mit anschließendem Quiz vorbereitet. Dieselbe Klasse führt nachher im CDI der Schule das Ergebnis eines fächerübergreifenden Projekts (Geschichte – Musik – Kunst) vor. Zu mittelalterlichen Skulpturen haben die Schüler Geschichten eindrucksvoll musikalisch umgesetzt.

Le Pont de Normandie

Höhepunkte sind für die deutschen Schüler unter anderem die Ausflüge nach Etretat, Honfleur und Paris. Über die beeindruckende Pont de Normandie (Brücke der Normandie) gelangen wir über die Seine bis nach Etretat, wo wir die ca. 80 Meter hohen Felsen erklimmen und einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer, Etretat und die Umgebung genießen können. Durch Honfleur, die kleine Hafenstadt, geht es zurück nach Evreux.

Picknick auf den Felsen von Etretat

In Paris erleben wir zunächst einmal den enormen Großstadtverkehr am Montagmorgen, bevor wir direkt beim Eiffelturm aussteigen können und bei bestem Wetter Großstadtflair spüren. Vom Eiffelturm geht es durch die Straße „Rue de Lübeck“, die übrigens in einem der besten Pariser Wohnviertel liegt, direkt zum Arc de Triomphe, den wir ebenfalls erklimmen, um den Blick über die historische Achse über die Champs Elysées bis hin zum Louvre und in die andere Richtung in das moderne Büroviertel La Défense schweifen zu lassen.

Blick vom Arc-de-Triomphe

Ein Muss ist dann natürlich, selbst die Champs Elysée entlangzuschlendern und ein paar Andenken für die Familie zu erwerben. Besonders ist an diesem Tag der Anblick des Elyséepalastes. Steht doch kurz nach den Präsidentenwahlen ein Umzugswagen vor den Toren. Nachdem wir beim Louvre angekommen sind, können wir noch eine kleine Stadttour mit dem Bus durch die Innenstadt von Paris machen, bevor wir die Rückfahrt ins im Vergleich zu Paris eher beschauliche Evreux antreten.

Evreux - Brücke über den Iton

Neben diesen Ausflügen ist in Evreux genau wie in Lübeck der deutsch-französische Austausch der Schüler untereinander natürlich von besonderer Bedeutung. Dieser findet auch in den Gastfamilien statt und die deutschen Schüler haben ebenfalls die Gelegenheit, einen kleinen Einblick in den französischen Schulalltag zu bekommen. Das Projekt in Frankreich ist das Erarbeiten einer Präsentation über den Austausch, die am letzten Nachmittag zu einem Abschieds-Goûter vor versammeltem Publikum (natürlich auf Französisch) stattfindet. In einem lustigen Bericht präsentieren die deutschen Schüler auf Französisch vor französischem Publikum ein paar Bilder und Gedanken vom Austausch.

Mit vielen neuen Eindrücken, Macarons, kleinen Eiffeltürmen und ein paar neuen französischen Vokabeln im Gepäck geht es nach neun Tagen wieder zurück nach Lübeck und der eine oder andere hat schon mit seinem corres besprochen, in Kontakt zu bleiben und freut sich auf ein deutsch-französisches Wiedersehen.


Christina Dudzik
19.06.2012

Fotos: © Chr. Dudzik








Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum