Eine Begegnung mit Schülern der Copenhagen International School

Am 3. Dezember haben uns 18 Austauschschüler aus Kopenhagen von der Copenhagen International School, mit denen wir vorher E-Mails geschrieben hatten,  im Rahmen ihrer Projektfahrt nach Lübeck für einen Tag besucht. Seit vielen Jahren pflegt die Thomas-Mann- Schule diesen eintägigen Austausch.

Wir Schülerinnen und Schüler der 7d hatten für diesen Tag mit unserer Englischlehrerin Frau Hohenfeld eine englische Führung durch unsere Schule, Spiele und ein kleines Büfett geplant und im Unterricht vorbereitet. Auch die Lehrerin der Kopenhagener Schüler, Frau Helmich, hatte sich natürlich über diesen Tag Gedanken gemacht, denn sie stellte für ihre Schüler ein Interview und ein Spiel zusammen.
 
Um 9.30 Uhr kamen die Schüler aus Kopenhagen an. Nachdem wir sie freundlich begrüßt hatten, wurden sie in Gruppen aufgeteilt. Die Kopenhagener Schüler führten mit uns ein Interview, für das sie Leitfragen in ihrer Lübeckmappe hatten. Dabei stellte sich heraus, dass es doch ein paar Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache gab. Manche Schüler dieser internationalen Schulen sind allerdings deutsche Muttersprachler und konnten helfen. Immer wieder haben wir auch Englisch gesprochen, damit wir uns besser verstehen. Am Anfang waren wir alle noch ein bisschen zurückhaltend, was sich mit der Zeit aber deutlich verbesserte.
 
Als wir die Schüler durch unsere Schule führten, waren sie begeistert und äußerten Kommentare wie „so big“, 
great“ und modern“. Bei der Führung merkten wir aber auch ein bisschen, dass unser Englisch noch nicht - wie wir geglaubt hatten – ausreicht, um alles zu sagen, was uns spontan noch einfiel.



Nach einem kurzen Essen gingen wir nach draußen um - angeleitet von Frau Petzold - Spiele zu spielen, die sich als ganz schön schwierig, aber auch lustig herausstellten. Danach hatten wir eine kurze Pause. In der letzten halben Stunde machten wir unter anderem verschiedene Gruppenfotos und spielten ein weiteres Spiel. Das Motto war, noch einmal mit vielen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und Antworten zu geben.


Um 12.15 Uhr verabschiedeten wir uns. Unsere letzte Aufgabe für den Tag war das Aufräumen, denn der Raum sah ein bisschen unordentlich aus.
Am darauffolgenden Montag haben wir den Tag noch mal in Unterricht ausgewertet. Einige mussten eine one-minute speech dazu auf Englisch halten. Hier noch ein paar Eindrücke von meinen Mitschülern:
 
„Es war schön, und wir haben gute Erfahrungen gemacht“ (Marisa). 
Es war ok, aber manche Dänen haben doch viel mit ihren Freunden geredet“ (Rike). Als wir sie herumführten, sind uns nicht immer alle gefolgt.“(Bente). Ich hatte eine andere Vorstellung.“(Alexander) .
Man sieht, dass es unterschiedliche Meinungen zu dem Tag gab. Auf alle Fälle haben wir eine gute Gelegenheit gehabt, unser Englisch zu erproben, denn viele dieser Schüler sind Muttersprachler, aus England oder den USA. Insgesamt hatten die meisten ihren Spaß, und es wäre natürlich toll, wenn wir sie irgendwann wiedersehen würden.

Janne, 7d
12.12.2011



© Fotos: Sabine Hohenfeld

Link zur
Copenhagen International School

Thomas-Mann-Schule  - Thomas-Mann-Str. 14 - 23564 Lübeck - Tel. 0451/1228614  - Fax. 0451/1228621
Impressum