Thomas-Mann-Schule Europaschule
Profilklasse Französisch    2008 - 2011      Wessin

Apprentissage interculturel -
Interkulturelles Lernen




Das sprachliche Profil

Sprachen sind Schlüssel zur Welt. Sie eröffnen den Blick auf fremde Länder und Kulturen, in denen sie gesprochen werden und erschließen Räume und Epochen.

Angesichts der zunehmenden Globalisierung aller kommunikativen und wirtschaftlichen Strukturen ist Mehrsprachigkeit eine wichtige Kompetenz.

Der Unterricht im sprachlichen Profil bereitet sprachbegabte und sprachinteressierte Schüler und Schülerinnen auf ihr Berufsleben bzw. ein Studium vor. Das Wirtschaftspraktikum absolvieren die Schülerinnen und Schüler nach Möglichkeit in einem Betrieb, in dem sie ihre Fremdsprachenkenntnisse einsetzen können, eventuell auch im Ausland.

Über die erworbenen Fremdsprachenkenntnisse hinaus fordern viele Universitäten und Arbeitgeber international anerkannte Zertifikate. Ihr Erwerb wird im sprachlichen Profil gefördert.

Gezielt werden interkulturelle Kompetenzen erworben, die zur Teilnahme an internationalen Konferenzen, u.a. MUNOL und THIMUN,  und an vielfältigen außerschulischen Aktivitäten befähigen, u.a. Studienfahrt ins europäische Ausland, Kontakte mit Kultur- und Sprachinstitutionen.

Die Themen der Einführungs- und Qualifizierungsphase umfassen die Bereiche: Mensch und Umwelt – Der Mensch in der modernen Gesellschaft und Zusammenwachsen in Europa. Französisch als Profil gebendes Fach wird vor allem von den Fächern Musik, Geschichte, Geografie und Biologie unterstützt.

Projektorientiertes und sprachenübergreifendes Arbeiten im modernen Medienverbund ist integraler Bestandteil der Arbeit im Sprachenprofil.

Susan Wessin





28/05/2009 - 15/06/2011
Impressum