Thomas-Mann-Schule Europaschule
Profilklasse Französisch

 
Grenzen überschreiten - Dépasser les frontières

Mémorial-Besuch in Schirmeck
Begegnung mit Elsässern in Vendenheim
Straßburg - Ein Streifzug durch die deutsch-französische Geschichte
Besuch in Colmar -
Zwischen Petite Venise und Erinnerungen an Pascale Hugues
Marthe & Mathilde - Eine Familie zwischen Frankreich und Deutschland
Lesung mit Pascale Hugues in Kiel - 2010
Die Preisverleihung der Familie Mehdorn Stiftung 2010 in Kiel

Die Preisverleihung der Familie Mehdorn Stiftung 2011 in Kiel


Begegnung mit Elsässern

In Vendenheim, ca. 10 km von Straßburg entfernt, trafen wir Berny und seine Familie. Der alteingesessene Elsässer führte uns durch traumhafte Wege seines Dorfes und eine Rosenallee zu seinem Hof. Der Stall des ehemaligen Bauernhofes wurde eigenhändig von Berny in eine Bar mit einem alten Feuerofen umgebaut. In den gegenüberliegenden Flügeln lebt Berny mit seinen Eltern. Nach diesem kurzen Eindruck vom Elsässer Vierkanthof der Familie wurden wir auch sofort mit ein paar Snacks und Getränken von seinen Familienmitgliedern, Großeltern, Enkeln, Tanten, Onkeln, die extra für uns angereist waren, gastfreundlich begrüßt.

Elsässer Vierkanthof
Fußball zwischen Apfel- und Kirschbäumen 

Während des Kennenlernens haben wir einige Fragen zur Nationalität gestellt und erfahren, dass sie sich heute alle als Franzosen fühlen, dadurch, dass sie in der Schule überwiegend nur noch Französisch sprechen. Dennoch erzählten die älteren Generationen, dass es zu ihrer Zeit schwerer war, sich zu einer Nation zu bekennen, da die Zugehörigkeit des Elsass immer zwischen Deutschland und Frankreich gewechselt hat. Abwechselnd, je nach dem welche Nation über das Elsass gerade geherrscht hatte, wurde eine der Sprachen (Deutsch oder Französisch) verboten. Weil die Deutschen Bernys Großeltern ihre Muttersprache (Französisch) verboten hatten, mussten sie sich, ohne dass sie es in der Schule gelernt haben, Deutsch selber beibringen.

In der Zeit des Nationalitätenwechsels des Elsass` blieb das Elsässische erhalten, es wird heute seltener gesprochen, ist aber auf dem Land noch weitverbreitet. So beherrscht auch Bernys ganze Familie das Elsässische. Deshalb sprachen sie drei Sprachen abwechselnd an dem Abend. Elsässisch untereinander, Französisch mit den jüngeren Generationen, da diese es für die Schule brauchen und mit uns Deutsch.
Auch der Jüngste der Familie, ein vierjähriger Junge, beherrschte alle drei Sprachen fließend, auch wenn er zu schüchtern war, ein Wort mit uns zu reden.
Die Unterhaltung mit den Elsässern war sehr aufschlussreich, da wir bereits die Nationalität und das Zugehörigkeitsgefühl zur Nation im Geschichtsunterricht durchgenommen hatten.

Im ehemaligen Pferdestall wird gebacken und gezapft!

Nach einiger Zeit der sportlichen Ertüchtigung und anschließenden Erholung wurden wir zu Tisch gebeten und hatten das Vergnügen, den traditionellen Flammekuchen nach elsässischer Art zu probieren. Ein Zeichen der besonderen Gastfreundschaft war es , dass Berny und seine Familie schon Stunden vorher den Ofen erhitzt, den Teig zubereitet und die Tische schön dekoriert hatten. Alles war so lecker - und wir wurden bedient! Zum Nachtisch gab es Eistorten-Spezialitäten, die von Bernys Mutter kreiert wurden. Die ganze Familie kümmerte sich sehr liebevoll um uns!

Das abendliche WM-Spiel (Deutschland gegen Ghana) schweißte uns als Gemeinschaft noch einmal zusammen.

Public Viewing  -  Deutschland:Ghana

Der krönende Abschluss aber war das gemeinsame Singen des Liedes „Knowliwurst“, ein altes elsässisches Volkslied, das von Generation zu Generation in Bernys Familie weitergegeben wird.


Sabrina, Tanja, Janna und Eleni
23.06.2010

Merci beaucoup!


Fotos: © 13s Thomas-Mann-Schule

Dépasser les frontières - Grenzen überschreiten
Mémorial-Besuch in Schirmeck
Begegnung mit Elsässern in Vendenheim
Straßburg - Ein Streifzug durch die deutsch-französische Geschichte
Besuch in Colmar -
Zwischen Petite Venise und Erinnerungen an Pascale Hugues
Marthe & Mathilde - Eine Familie zwischen Frankreich und Deutschland
Lesung mit Pascale Hugues in Kiel - 2010
Die Preisverleihung der Familie Mehdorn Stiftung 2010 in Kiel
Die Preisverleihung der Familie Mehdorn Stiftung 2011 in Kiel

Das Sprachenprofil 2008-2011

Apprentissage interculturel -  Interkulturelles Lernen





24/05/2011
Impressum